Unser Leitbild

Wir fühlen uns in unserer Arbeit mit Menschen einem humanistischen Leitbild und dessen ethischen Vorstellungen verpflichtet, das heißt für uns:

Wertschätzung und Respekt gegenüber allen Menschen.

Es ist uns ein großes Anliegen unsere KlientInnen/PatientInnen bei der Verbesserung ihrer Lebensumstände zu begleiten, indem wir ihnen helfen ihre Selbstreflexionsfähigkeit und ihr Selbstbewusstsein (im Sinne von sich seiner Selbst mit allen Stärken und Schwächen bewusst zu sein) zu steigern. Dies, damit es ihnen gelingt, besser und bewusster mit sich und ihrer Umwelt zu leben. Wir sind der Überzeugung, dass Menschen, die einen guten Selbstwert und ein entwickeltes Selbstbewusstsein haben, dies zum eigenen Wohl und auch dem ihrer Umgebung und Umwelt einsetzen können. Mittels gemeinsam erarbeiteter neuer Fähigkeiten sich selbst und der Umwelt zu begegnen, entstehen damit flexiblere und besser geeignete Aktions- und Reaktionsmöglichkeiten im persönlichen Leben.

Wir pflegen unsere Berufspflichten, dabei sind Sorgfalt und Diskretion für uns unerlässlich. Aus tiefer persönlicher Überzeugung und von Gesetzes wegen sind wir zur Verschwiegenheit über alle in unserem Beruf anvertrauten oder bekannt gewordenen Geheimnisse verpflichtet. „Die Verschwiegenheitspflicht besteht allgemein, somit grundsätzlich uneingeschränkt gegenüber jedweder Person oder Einrichtung außerhalb der KlientInnen / PatientInnen, also z. B. gegenüber Ehepartnern, sonstigen Familienangehörigen, staatlichen Dienststellen oder anderen Sozialeinrichtungen“ (§ 15 des Psychotherapiegesetzes). Wird uns gegenüber ein Wunsch nach Datenweitergabe zum Beispiel an Versicherungen geäußert, so muss eine wirksame Entbindung von der Verschwiegenheitspflicht durch die KlientInnen / PatientInnen erfolgen.

Wir vertreten keine Religion oder religiöse Glaubensgemeinschaft, schließen gleichzeitig auch keine aus.

praxis